Eine weitere Methode für mehr Charisma – Das Stimmtraining


michael - Freitag, 13 November 2009


Als ich vor ca. 2 Jahren mein erstes NLP-Buch las, stolperte ich über die Ergebnisse einer Studie, die besagt, dass erfolgreiche Interaktionen zu 93% von deiner Körpersprache und dem Klang deiner Stimme abhängen. Ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, was ich mit diesem Ergebnis anfangen sollte und vor allem nicht wie ich dieses Wissen für mich nutzen konnte.

Für mich liefen Interaktionen mit meinen Mitmenschen mehr schlecht als recht. Die Leute drehten sich mitten im Gespräch um und redeten mit anderen Leuten, obwohl ich immer noch mitten in der Story war. Für mich war die Unterhaltung beendet und ich widmete mich anderen Dingen zu.

Ständig dachte ich über die Gründe nach warum dies, immer und immer wieder passierte. Ich fing an mich und vor allem die Leute zu beobachten. Irgendwann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Ich bemerke, dass ich dazu neige, Wortendungen zu verschlucken und als ganz wichtigen Punkt erkannte ich, dass ich nicht in der Lange war, meine Geschichten mit Emotionen zu verknüpfen und somit die Leute zu fesseln. Meine Sprechweise war eintönig und langweilig.

Durch Selbstbeobachtung stellte ich auch ziemlich schnell fest, dass ich dazu neige wenig zu sprechen, da das Sprechen für mich anstrengend war. Besonders in Streitgesprächen neigte ich dazu, dass meine Stimme um einige Oktaven höher wurde und das mir der Hals anschließend brannte.

Dies wolle ich ändern, aber wie wusste ich nicht! Auf dem Change-Event, (Zusammenfassung Change-Event 2009 in Köln) Lernte ich unter anderen den Klaus Neumann von Charming Voice (www.charmingvoice.de) kennen. Er machte mit uns die ersten einführenden Stimmübungen, die es wirklich in sich hatten und Spaß machten. Ich spürte sofort, dass ist es. Das kann deine Situation deutlich verbessern.

Ich zögerte nicht lange und machte meinen ersten Termin aus. Nach einer anfänglichen computergestützten Stimmanalyse, war sofort klar woran ich arbeiten muss. Der nächste Termin stand auch schon sehr bald fest. Jetzt nach einigen Stunden, kann ich sagen, dass sich einiges zum besseren gewendet hat.

Ein erster Erfahrungsbericht

Im Sommer waren wir mit einigen Leuten auf der Bierbörse. Es dauerte nicht lange und wir fanden einen Bierstand an dem wir uns hinsetzten. An diesem Stand lief unglaublich gute Musik und unser Tisch befand sich direkt neben den Lautsprecher. Nach dem wir als dort saßen und gemütlich unserem Bier tranken, kam kurze Zeit später eine Bekannte vorbei. Sie setzte sich neben mir und wir fingen an uns zu unterhalten. Das schöne daran war, ich konnte laut reden, fast sogar die Musik aus dem Lautsprecher, welcher direkt über unseren Tisch hang, übertönen und das ohne Anstrengung und Schmerzen im Hals. Sie konnte jedes Wort klar verstehen und ich brauchte nichts zu wiederholen. Es lief so gut, sie wollte schon fast gar nicht mehr gehen.

Warum die Stimme meiner Meinung nach eine Charisma Zutat ist, kann man am besten in unserer Geschichte sehen. Viele Stämme haben sogenannte Geschichtenerzähler, der vorwiegende Aufgabe darin besteht die Erfahrungen älterer Generationen den Jüngeren ins Gedächtnis zu rufen. Sie saßen abends, teilweise stundenlang, zusammen am Lagerfeuer und jeder der anwesend war, war von diesen Geschichten fasziniert. Der Geschichtenerzähler fesselte die Leute mit seiner Stimme.

Auch in der heutigen Zeit gibt es viele Leute, die u.a. mit Ihrer Stimme die Leute fesseln. Es sind zum Beispiel Politiker, wie Barrack Obama, Schauspieler, Trainer oder Sänger. All diese Personengruppen haben eins gemeinsam, sie alle trainieren Ihre Stimme.

Was macht eine gute Stimme aus?

Eine gute Stimme sollte immer fest und kräftig sein. Niemand hört gerne einer fiepigen, grellen Stimme zu.

Ein guter Redner verfügt über eine Bandbreite von Tonlagen, um beim Zuhörer Emotionen, wie z.B. Liebe, Freude, Spaß, Hoffnung, Tatendrang, Motivation, Erotik, Spannung, Angst, Trauer, auszulösen.

Die Artikulation, das Aussprechen der Worte, sollte immer klar und deutlich sein, denn wer eine klare und deutliche Sprechweise hat wird oft als voller genommen.

Fazit

Wer etwas für seine Ausstrahlung, Charisma, tun möchte, der sollte es unbedingt in Erwägung ziehen ein Stimmtraining zu absolvieren. Dieses Stimmtraining bringt dich auf vielen Ebenen, sowohl beruflich als auch privat weiter.

Gefällt dir der Beitrag? Dann folge Charismaexperience:






Incoming search terms:

  • stimmübungen für schauspieler


Kommentare zu dem Beitrag “Eine weitere Methode für mehr Charisma – Das Stimmtraining”

  1. Cool, ein paar Probleme die du beschreibst kann ich auch an mir beobachten, obwohl es mir bisher noch nicht so bewusst war.
    Was mir auffällt ist, dass wie ich spreche und dabei rüberkomme, extrem von meiner Stimmung abhängig ist. Andererseits hellt sich meine Stimmung auf, wenn ich etwas so rübergebracht habe, wie ich das wollte und ich komme noch besser rüber. Ist so eine Art positive Rückkopplung.
    Um diese in Gang zu setzen ist es vielleicht wirklich relativ sinnvoll sich aktiv mit der Verbesserung dieser Fähigkeit zu beschäftigen und mal an so einem Workshop teilzunehmen.




Copyright © by Michael Biastoch for Charisma Experience