Herausfinden, was man wirklich will


michael - Montag, 22 Juni 2009


Dies ist ein Thema, worüber ich lange nachgedacht habe. Ich hatte oft in meinem Leben das Gefühl nicht zu wissen, wohin mein Weg mich führen sollte. Klar hatte ich Ziele oder auch Wünsche. Aber in mir kam der Gedanke auf, dass dies doch nicht alles sein kann oder aber das da mehr sein muss.

Diese zwei Fragen, nahmen mir letztendlich die Lebensfreude. Ich war gefangen im Alltag, ich wusste nicht wirklich etwas mit mir anzufangen.

Ich fand an einem Wochenende eine Übung, die mir meine Lebensfreude wiedergab und mich in gewisser weise aus dem Alltag herausbrachte.

Diese Übung möchte ich dir nun vorstellen und hat es wirklich in sich. Ich habe das Gefühl, dass ich nun meine Lebensvision entdeckt habe.

Wie geht diese Übung?

Du solltest dir für diese Übung erst einmal Zeit einräumen. Wie viel Zeit du dir einplanst, musst du selbst entscheiden, ich schlage jedoch vor mindestens 30-60 Minuten.

Für diese Übung ziehst du dich an einen Ort zurück, wo Du Ruhe und Entspannung finden kannst. Du kannst im Vorfeld sogar was entspannendes wie Sparzieren gehen, Baden oder ähnliches machen. Schalte alle störenden, ablenkenden Quellen (PC, Fernsehen, Handy usw.) aus.

Legt Dir einen Block oder Blatt Papier und einen Stift bereit. In diesen Block oder auf das Din A4 Blatt schreibt Du nun alles was Dir in den Sinn kommt, schreibt alle deine Träume, Wünsche und Bedürfnisse auf, auch Kleinigkeiten. Es ist sogar ratsam, die Übung öfters zu machen, da es dir die Möglichkeit bietet Unstimmigkeiten in deinen Wünschen und Träumen auf zu decken. Mache diese Übung am besten 2 Mal hintereinander, analysiere dann deine Zettel und decke Unstimmigkeiten auf. Nachdem du diese gefunden hast, wiederhole die Übung ein drittes Mail.

Das wichtigste an dieser Übung ist es, die Dinge die Du niederschreibt, nicht bewertest. Am Anfang wird es schwer sein, es werden Gedanken wie “lächerlich”, “Kindisch”, “kann ich mir eh nicht erlauben/leisten” kommen. Du musst dich zwingen, mit dem bewerten aufzuhören. Nach einer gewissen Zeit wirst Du anfangen in den Flow zu kommen und fängst an in größeren Dimensionen zu denken.

Wenn es zu einen Schreibstau kommen sollte, ganz nachdem Gedanken “Mir fällt nichts mehr ein”, bleibt sitzen und schreib weiter. Zwing dich dazu!

Ehrlichkeit ist für diese Übung ein absolutes muss.

Wenn es dir schwer fällt diese Übung durch zuführen, versuche dir einfach vorzustellen, wie es war als du Kinder warst?
Hattet du dort irgendwelche einschränkenden Gedanken?
Hast du deine Wünsche bewertet (gut, schlecht, zu teuer, was denken die anderen)?

Werde bei dieser Übung wieder ein KIND!

Macht dir auch keine Gedanken, wenn anfangs nur materielle oder aufgesetzte Wünsche, wie “Karriere machen”, “Reich sein” “berühmt sein” kommen. Irgendwann wird es konkreter und persönlicher. Du wirst dann erkennen, dass die meisten Wünsche und Träume, alle in eine bestimmte Richtung gehen werden. Es wird das sein, was du tief in deinem Inneren willst und kannst. Etwas was niemand von dir erwartet.

Es wird der Punkt kommen, wo du deine Gewissheit hast. Du wirst dir denken “ Das ist es!”, vielleicht wird es dir sogar so ergehen wie mir und du wirst weinen.

Genau das wird dann dein Weg, vielleicht sogar deine Lebensvision sein.

Nachdem diese Vision, dieser Weg bekannt ist, musst du Entscheidungen treffen und Wege zur Umsetzung finden.

Gefällt dir der Beitrag? Dann folge Charismaexperience:






Incoming search terms:

  • herausfinden was man wirklich will
  • herausfinden was man will
  • herausfinden was ich will
  • rausfinden was man wirklich will
  • rausfinden was man will
  • ziele herausfinden
  • herausfinden was ich wirklich will
  • Was ich wirklich will
  • wie herausfinden was man will
  • wie kann ich herausfinden was ich will


Kommentare zu dem Beitrag “Herausfinden, was man wirklich will”

  1. […] ich in einem vorhergehenden Beitrag eine Übung beschrieben habe, mit der Du herausfinden kannst was du wirklich willst, gebe ich dir mit diesem Beitrag nun etwas an die Hand, womit du deine Ziele leicht und schnell […]

  2. Dein Blog ist wirklich unglaublich hilfreich! Den kindlichen Umgang mit Träumen habe ich auch vor kurzem für mich entdeckt.
    Danke!

  3. Hey Vised. Wow danke für das Lob.

  4. Schoener Post den du hier geschrieben hast, ich kam gerade ueber bing auf deinen Webblog. Davor kannte ich Ihn noch gar nicht aber demnaechst werde ich oefters hier vorbei schauen denn dein Schreibstiel gefaellt mir richtig gut.




Copyright © by Michael Biastoch for Charisma Experience