So erreichst du deine Ziele


michael - Montag, 20 Juli 2009


Nachdem ich in einem vorhergehenden Beitrag eine Übung beschrieben habe, mit der Du herausfinden kannst was du wirklich willst, gebe ich dir mit diesem Beitrag nun etwas an die Hand, womit du deine Ziele leicht und schnell erreichen kannst.

Das wichtigste bei einer Zielsetzung ist es, dass Ziel, welches du erreichen möchtest, klar und deutlich und vor allem positiv zu formulieren. Sätze wie “Ich möchte diesen Job nicht mehr machen” sind der falsche Weg. Richtig wäre dagegen eine Zielsetzung wie: “Ich möchte 70Kg wiegen” oder “Ich möchte ein Jahreseinkommen von 50000 Euro haben”

Ein weiterer, aber wichtiger Aspekt bei der Zielsetzung ist es, sich zu fragen, ob man es für sich selbst oder für jemand anderen tun will. (“Meine Partner möchte das ich mit dem Rauchen aufhöre”) Es ist unglaublich wichtig, dass Du das Ziel für dich selbst erreichen willst und nicht für jemand anderen.

Wenn du nun dein Ziel positiv formuliert hast, kannst du dir als nächsten Schritt Gedanken darüber machen, wie es sein wird, wenn du dein Ziel erreicht hast. Stell es dir vor. Nimm dir ein Blatt Papier und schreibe all die positiven Auswirkungen auf: Konzentriere dich auf das erreichen des Ziels.

Zeitliche Vorgabe

Damit du deine Ziele auch wirklich erreichen kannst, musst du zu deinem jeweiligen Ziel eine Zeitvorgabe setzen. Dies verhindert die sogenannte Aufschieberitis und gibt dir zusätzlich Motivation.

Es empfiehlt sich auch, sich bei seinen Freunden zu verpflichten. Das heißt, wenn du dir einen Ziel gesetzt hast, kannst du deine Freunde einweihen. Dies hat den Vorteil, dass Sie dich unterstützen und motivieren können.

Nächste Schritte

Erfolgreiche Zielsetzung fängt damit an, sich über die Schritte zur erreichen des Ziels klarzuwerden. Die Schritte hierzu sollten möglichst klein sein. Das hat den Vorteil, dass du mit jedem Schritt den du erfolgreich abgeschlossen hast, immer motivierter wirst.

Nehmen wir an, du möchtest deine Englischkenntnisse auffrischen. Dann könntest Du dir beispielsweise die folgenden Schritte notieren:

Ziel :  Englischkenntnisse auffrischen

Schritt 1:    Englischkurse und Preise recherchieren

Schritt 1a:  Deine Englischfähigkeiten testen/testen lassen. Damit du auch den richtigen Englischkurs findest

Schritt 1b:   Möglichkeiten zur Finanzierung eines Englischkurses finden (Bildungcheck, Sparen usw.)

Schritt 1c:   Englischkurs buchen und natürlich besuchen

Schritt 2:    DVD’s nur noch in Englisch (eventuell mit deutschen Untertitel) gucken

Schritt 3:    Englische Literatur aussuchen und lesen

Schritt 4:    nur noch in Englisch chatten oder mit Freunden nur noch in Englisch reden

Schritt 5:    einen Englischen Duden zulegen (zum nachschlagen von unbekannten Wörtern)

Schritt 6:    Sprachreise

Schritt 6a  Sich über Kosten informieren. Wohin soll es gehen? Wie lange kannst du bleiben? Welche Stadt möchtest du besuchen?

Schritt 6b  Ort und Datum festlegen (wann du es machen möchtest)

Schritt 6c  Urlaub beantragen (gibt es Bildungsurlaub?)

Schritt 7  Texte / Songtexte übersetzen

Der erste notierte Schritt, sollte in den nächsten 24-72 Stunden erfolgen.

Das sind nur einige Beispiele, wie man sein Ziel in möglichst kleine Schritte aufteilen kann. Sicherlich gibt es hier auch Dinge die dir zusätzlich einfallen.

Belohnung

Die Belohnung sollte ein fester Bestandteil der Zielsetzung sein, um motivationstiefs oder Lustlosigkeit im Vorfeld zu vermeiden. Schreibe dir zu deinen Zielen und Teilschritte die entsprechenden Belohnungen auf und plane die als festen Bestandteil mit ein.

Die Belohnung ist und sollte etwas besonderes sein, etwas was nicht alltäglich ist und dir Freude macht.

Hier einige Punkte die du auf jeden Fall einhalten solltest:

1. Belohne dich für jeden durchgeführten Teilschritt

2. Belohne dich für realistisch gesetzte Ziele, also nur dann, wenn du dir sicher sein kannst, dein Ziel zu erreichen.

3. Es bringt dir nichts, wenn du die Belohnung aufschiebst. Belohne dich unmittelbar nach jeden erledigten Teilschritt, denn damit verknüpfst du deine momentanen Glücksgefühle mit der Belohnung.

4. Belohne dich, selbst wenn das Ergebnis des Teilschritts nicht zu deiner vollsten Zufriedenheit ausgefallen ist.

5. Halte die versprochene und geplante Belohnung ein

Gefällt dir der Beitrag? Dann folge Charismaexperience:








Comments are closed.




Copyright © by Michael Biastoch for Charisma Experience