So visualisierst du deine Ziele und Wünsche richtig


michael - Sonntag, 9 Mai 2010


In dem Beitrag So erreichst du deine Ziele habe ich mich bereits mit dem erreichen von Zielen beschäftigt.
Aber auf vielen Seiten im Internet und in diversen Büchern, wie zum Beispiel in dem Buch
Denke nach und werde reich - Ziele visualisierenDenke Nach und werde reich

las ich, dass man sich das gesetzte Ziel bildhaft vorstellen soll, um es auch tatsächlich zu erreichen.

Probleme bei dem visualisieren von Zielen

Visualisieren scheint ein wichtiger Prozess zur Zielerreichung zu sein. Ich schreibe ganz bewusst, scheint, weil ich mit dem Punkt visualisieren immer meine Probleme hatte.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie es ist, morgens das Haus zu verlassen, auf meinen Ferrari zu zugehen, die Tür zu öffnen, den innen Raum zu betrachten, bevor ich einsteige.den Schlüssel umdrehe und von meinem Grundstück, der Sonne entgegen düse.

Lange Zeit dachte ich darüber nach, wie ich nun dieses Problem am besten lösen konnte. Ich meine, ich kann ja kaum zu einem Millionär gehen und sagen: „Hey ich kann meine Ziele nicht visualisieren, leihst du mir dein Anwesen, deinen Ferrari, damit ich es bildlich erleben kann?“ 😀

Also suchte ich nach alternativen und fand vor kurzen (ca.1-2  Wochen) eine ganz einfache Übung mit der ich nun meine Ziele visualisieren kann.

Da ich diese Übung erst gerade für mich entdeckte, kann ich euch noch keinen Erfahrungsbericht mit auf den Weg geben. Ich kann euch erstmal nur diese Übung vorstellen.

Die Lösung – So kannst du deine Ziele visualisieren

Ich habe mir ein schickes neues Notizbuch zugelegt und habe mir überlegt, was ich gerne erreichen möchte. Ich habe mir für jedes Ziel ein passendes Bild rausgesucht. Es kamen eine ganze Menge Bilder zusammen. Diese Bilder habe ich natürlich nicht einfach ausgewählt, weil Sie meinen Zielen oder Wünschen nahe kommen.

Ich habe auch auf mein Gefühl geachtet. Die Bilder,  bei denen das Bauchgefühl am größten war, haben es in die Zielcollage geschafft.

Ich habe mir also jedes Bild vorgenommen, das Bild ausgeschnitten und für jedes einzelne auf eine Seite in das Notizbuch geklebt und mir einige Stichworte dazu geschrieben.

Das schöne an dieser Vorgehensweise ist, dass man sich nicht einfach nur sagt, ich möchte 10 Kg abnehmen, sondern man sieht sich praktisch so, wie man aussehen wird, wenn man das Ziel erreicht hat. Dieses macht das Ziel greifbar und sorgt für einen unglaublichen Energiefluss. So war es jedenfalls bei mir.

Ich habe es mir zur Regel gemacht, mir das Zielbuch morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Schlafen gehen anzuschauen.

Du musst natürlich kein Notizbuch nehmen. Du kannst dir ja beispielsweise ein DinA4-Blatt oder auch größer nehmen. Deiner Kreativität freien Lauf lassen und eine riesige Zielcollage daraus machen und diese an die Wand hängen,  damit du es immer dann siehst, wenn du den Raum betrittst.

Wenn basteln nicht dein Ding ist, dann kannst du  beim nächsten Shoppen in der City explizit nach Postkarten Ausschau halten und wenn du eine tolle Karte findest, beispielsweise eine mit Motiven aus einem Land von dem du immer schon geträumt hast, kaufst du dir diese und hängst sie an die Pinnwand, damit du immer wieder drauf schauen kannst, wenn du beispielsweise am PC arbeitest.

Bild meiner Zielcollage

In dem Fall, dass du viel vor deinem PC sitzt, bau dir eine tolle Desktop-Background-Zielcollage mit GIMP.

Wichtig für das Erreichen deiner Ziele ist es sich jeden Tag damit auseinander zusetzten. Es reicht natürlich nicht sich eine Zielcollage zu erstellen und diese dann in deine Schreibtischschublade zu legen und nur hin und wieder darauf zu schauen.

Du musst es dir zur Gewohnheit machen jeden Tag mit bzw. an deinen Zielen zu arbeiten. Du kannst jede Gelegenheit im Alltag nutzen um neue Wünsche zu finden.

Sitzt du beim Arzt und findest in einer Illustrierten ein tolles Bild, welches deine Wünsche/Ziele darstellt, dann schneide das Bild aus oder fotografiere es mit deinem Handy, drucke es aus, und klebe es auf deine Zielcollage.

Du bist ein guter Zeichner?  Dann ergänze deine Zielcollage mit Zeichnungen deiner Wünsche und Ziele!

Heute ist es einfacher denn je und die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt.

Von daher viel Spaß beim visualisieren und erreichen eurer Ziele.

So  Long

Michael



Gefällt dir der Beitrag? Dann folge Charismaexperience:






Incoming search terms:

  • wünsche visualisieren
  • wie visualisiere ich richtig
  • wie wünsche ich richtig
  • zielcollage erstellen
  • richtig visualisieren
  • ziele und wünsche
  • ziele visualisieren
  • wünsche richtig visualisieren
  • Wünsche und Ziele
  • wünsche ziele


Kommentare zu dem Beitrag “So visualisierst du deine Ziele und Wünsche richtig”

  1. Die Idee mit der Zielcollage finde ich toll… aber mir vorzustellen, wie du einen Millionär anquatscht um dir alles zu leihen ist auch nicht verkehrt *kicher*
    LG




Copyright © by Michael Biastoch for Charisma Experience